Meine Leistungen

 

 

Jede Frau hat einen Anspruch auf individuelle Hebammenbetreuung vom Beginn der Schwangerschaft an bis in die ersten Monate nach der Geburt.

 

 

 

Als freiberufliche Hebamme biete ich Ihnen unter anderem folgende Leistungen an:

 

 

Schon gleich zu Beginn der Schwangerschaft komme ich gern für ein Vorgespräch zu Ihnen und berate Sie zu allen Fragen, die die neue Situation mit sich bringt.
 
Während der Schwangerschaft führe ich die Vorsorgeuntersuchungen nach den Mutterschaftsrichtlinien durch.
   
Bei Schwangerschaftsbeschwerden besuche ich Sie gern, um mit Ihnen eine passende Lösung zu finden. 
 
Nach der Geburt begleite und unterstütze ich Sie im Wochenbett 

Bei Stillschwierigkeiten und zur Einführung von Beikost können Sie auch danach noch Kontakt zu mir aufnehmen.

Ein wichtiger Teil der Wochenbettbetreuung ist natürlich die Stillberatung bzw. die Hilfe bei Stillproblemen.
 
Zum Ende des Wochenbetts wird es auch Zeit, an die Regeneration der Beckenbodenmuskulatur zu denken, um sich wieder fit und stabil zu fühlen und den späteren gesundheitlichen Problemen (wie Harninkontinenz) vorzubeugen. Zu diesem Zweck biete ich Rückbildungskurse nach der bewährten CANTIENICA©-Methode an.


 
Was Sie noch wissen sollten
Hebammenhilfe kann von jeder gesetzlich versicherten Schwangeren bzw. Wöchnerin in Anspruch genommen werden. Nach Vorlage Ihrer Krankenversicherungskarte rechne ich die Leistungen direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

 

Auch mit der Diagnose "Fehlgeburt" oder "missed abortion" haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihrer Hebamme zu beraten und von ihr betreuen zu lassen.
 
Auch wenn Sie privat versichert sind, sind die meisten Hebammenleistungen in der Regel abgedeckt. Da die Tarife variieren, sollten Sie sich aber sicherheitshalber mit Ihrer Kasse in Verbindung setzen, um zu klären, welche Leistungen übernommen werden.
 
Eine Fülle von nützlichen Informationen zu rechtlichen und organisatorischen Fragen bietet übrigens der Berliner Hebammenverband auf seiner Website an.

 
 

 

 

BITTE BEACHTEN

 

 Wochenbettbetreuungen

kann ich erst wieder ab

 

März 2018

 

annehmen.